Leitgedanke



Wo Kinder aufblühen
Weil sie ausreichend Bewegung brauchen, wenn sie später stillsitzen sollen.
Weil wir ihre Fantasie und Kreativität bewahren.
Weil sie auch später die Natur schützen, wenn sie heute die Natur kennen und lieben gelernt haben.
Weil wir als Erwachsene ihre Vorbilder sind.

Was ist die Waldspielgruppe?
Die Waldspielgruppe bietet den Kindern vor dem Kindergarteneintritt die Möglichkeit, sich während des ganzen Jahres in der freien Natur aufzuhalten. Durch die Erfahrung der Jahreszeiten, von Wind und Wetter, erleben die Kinder ihre Umwelt mit allen Sinnen.
Im Wald ohne vorgefertigtes Spielzeug wird die Fantasie und Kreativität mit natürlichen Materialien angeregt. Die Kinder lernen den Umgang mit der Natur durch die Vielfalt des Waldes, seinen Pflanzen und seinen Bewohnern kennen und fühlen sich zu Hause.
Beim Spielen, Klettern, Bauen, Feuern und Entdecken wird das Kind ganzheitlich gefördert. Die Kinder werden bestimmt viel Lachen, vielleicht auch mal weinen, erzählen, singen, Geschichten hören und einander kennenlernen.

Leitgedanken
Die Kinder erfahren selber, wie wichtig der Umgang mit der Natur ist. Regeln sind logisch und verständlich. Rücksichtsvoller Umgang mit kleinen und grossen Waldtieren und Pflanzen. Bewusster Umgang mit dem Feuer spielerisch einüben, erproben und somit Verantwortung tragen lernen. "Hilf mir, es selbst zu tun".
Dank der Vielseitigkeit der Natur wird das Kind ganzheitlich angeregt und gefördert. Alle Sinne werden gebraucht: Sehen, Hören, Riechen, Fühlen und Tasten ebenso wie Fein- und Grobmotorik. Für die Fantasie und Kreativität ist der Wald ein ideales Lernfeld. Die Kinder können die Umwelt in Geborgenheit und Sicherheit erfahren.
Abenteuerlust kann gelebt werden.

In der Gruppe lernen die Kinder auf sich und andere zu achten.
Ausserdem geben sich die Kinder gegenseitig Impulse und lernen voneinander. Im Wald gibt es keine Türen und Wände. Die natürliche Bewegungsfreiheit kann das Kind in seinem individuellen Tempo ausleben.

Der Wald ist nicht von Reizen überflutet. Wir entrinnen dem Konsumalltag für eine Weile.
Die Kinder erleben die Spielmöglichkeiten in der Natur und erfahren, dass sie sich auch ohne Spielzeug bestens verweilen können. Der Wald ist still.
Wir können lauschen und uns zurückziehen
Die Bewegungsfreiheit in der Natur bringt innere Ruhe mit sich.

Das Immunsystem der Kinder wird durch die regelmässigen Allwetteraufenthalte im Freien gestärkt. Die Kindheit ist persönlichkeitsprägend für uns Menschen. Der Wald ist ein wahrer Reichtum.

Ausserdem gönnen wir den Eltern eine Pause.